Statistiken 2017 & RW Update

Liebe Vereine,

es wird ein spannendes Jahr für die weitere Entwicklung unseres Sports und wir arbeiten mit aller Kraft daran, die Anerkennung unserer Sportart auch auf nationaler Ebene voranzubringen. Die vorläufige Aufnahme unseres Weltverbandes, der ICU (International Cheer Union), in das International Olympic Committee (IOC) wird hier sicher hilfreich sein.
Aber wie dies nun mal bei ehrenamtlich geführten Vereinen und Verbänden so ist, um unserem gemeinsamen Ziel - d.h. der offiziellen Anerkennung des Cheerleading-Sports und der Aufnahme des CCVD und seiner Landesverbände in die Landessportbünde (LSB) und den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) - näher zu kommen, müssen wir alle GEMEINSAM anpacken.
Im Herbst 2017 wird unser Sportverband 10 Jahre alt und dann ist es auch an der Zeit, eine ehrliche Bestandsaufnahme vorzunehmen. Bis dahin bleiben uns noch ein paar wenige Monate Zeit, lasst uns diese gemeinsam nutzen und weiterhin engagiert und motiviert für unseren Sport kämpfen.

In diesem Zusammenhang gleich eine DRINGENDE Bitte:

Bitte gebt Eure Statistiken diesmal bis spätestens 25.01.2017 im Backoffice ab 
 
(Deadline wäre laut Finanzordnung & Satzung eigentlich der 01.02.2017). Der Grund für diese Bitte: am 28. Januar 2017 findet der nächste Bundeshauptausschuss statt, bei dem die CCVD Landesverbände - auf Grundlage der aktuellen Mitgliedszahlen - über eine Neuordnung der CCVD Regionalmeisterschaften für die Saison 2018 beraten werden und diese auch (zwecks Festsetzung der Meisterschaftstermine für 2018) beschließen müssen. Dies ist aber eben nur möglich, wenn alle Statistiken der CCVD Mitgliedsvereine vollständig im Backoffice vorliegen. Daher bitten wir Euch dringend, Eure aktuelle Mitgliederstatistik zeitnah im Backoffice abzugeben. Vielen lieben Dank für Eure Mitarbeit.

Weiterhin erhaltet Ihr unter dem nachfolgenden Link die letzten Updates der Regelwerke für die Saison 2016/17. Die Änderungen sind jeweils farblich markiert.

Für unsere CheerDANCE-Teams ein Hinweis vom Dance-Board (bzw. NEU: Performance Cheer Board) im Ausschuss für Juroren, Regelwerke & Meisterschaften: Neue Bezeichnung – Aus „Cheer Dance“ wird - aufgrund aktueller sportpolitischer Entscheidungen - „Team Performance Cheer“!

Internationale Entwicklungen setzen Standards – Wir verweisen auf die Entscheidung seitens der ICU hinsichtlich der Wiederaufnahme der Kategorie Team Cheer Jazz. Eine Weiterqualifizierung im internationalen Wettbewerb ist ab 18 Teilnehmern möglich.Ebenso wurde entschieden, auf die Team Cheer High Kick Kategorie gänzlich zu verzichten. Dies hat auf nationaler Ebene keine Auswirkungen und wird in der Saison 2016/17 noch wie angekündigt angeboten. Diese und alle weiteren Änderungen sind im Regelwerks-Update jeweils rot markiert. Für Fragen wendet Euch bitte direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Sportlichen Grüßen

 

Ticketvorverkauf RM Mitte/SKM

Liebe Vereine, 

 
Ihr benötigt Tickets für die Regionalmeisterschaft Mitte & SKM? 
Kein Problem!
 
Tickets könnt ihr unter folgendem Link erwerben:
 
 
Sichert euch jetzt eure Tickets, denn die Zeit vergeht wie im Flug!
 
Sportliche Grüße
 

Eventshirt RM Mitte


Liebe Vereine, 
 
jede Meisterschaft ist für die Aktiven, Coaches, Betreuer und Fans ein besonderes Erlebnis. 
 
Viele Emotionen machen die Regionalmeisterschaften zu einem besonderen Event.
 
Auch in diesem Jahr gibt es die Möglichkeit ein Eventshirt für die RM Mitte zu erwerben -> Bestellformular
 
Sichert euch jetzt eure Eventshirts um garantiert ein schönes Andecken der RM Mitte mit nach Hause nehmen zu können.  
 
Sportliche Grüße 
 

ICU vorläufig beim IOC anerkannt

ICU (International Cheer Union) von IOC (International Olympic Comittee) als vorläufiges Mitglied anerkannt:

Bericht der USA Today

Die Ereignisse haben sich in den - für die sportpolitische Anerkennung des Cheerleadings historischen - letzten Tagen überschlagen: 

Am vergangenen Samstag fand in Magdeburg die diesjährige DOSB-Mitgliederversammlung statt. Der CCVD war als Gast geladen, denn auf der Tagesordnung stand auch erstmals die Abstimmung über die Aufnahme des CCVD e.V. in den DOSB. Es war für uns ein sehr aufregender und zugleich spannender Tag, mit sehr vielen interessanten Gesprächen und konstruktiven Hinweisen am Rande der Versammlung. Dafür möchten wir uns auch hier noch einmal bei allen Verbänden und Funktionären bedanken, die in Magdeburg das Gespräch mit uns gesucht haben. Die wertvollen Hinweise und auch der ermutigende Zuspruch von vielen Seiten zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Zielsetzung des CCVDs ist es, die sportlichen und verbandspolitischen Interessen seiner Mitglieder zu vertreten und diese zu fördern. Es ist nicht unsere Intention, anderen Verbänden zu schaden. 

Unsere Erwartungen hinsichtlich der Abstimmung über den Aufnahmeantrag des CCVD waren sehr gedämpft, denn bereits im Vorfeld empfahl des DOSB-Präsidium den Mitgliedern der Versammlung, den Antrag aus folgenden zwei Gründen abzulehnen:

1. Bislang sind nur zwei CCVD Landesverbände Mitglied im jeweiligen Landessportbund (LSB) - der DOSB fordert mindestens 8 LSB-Mitgliedschaften

2. Die bislang unklare Situation auf internationaler Ebene, d.h. die fehlende Mitgliedschaft unseres Weltverbandes (ICU / International Cheer Union) im IOC (International Olympic Committee)

Für uns als CCVD zeigt dies ganz deutlich den weiteren Weg auf, um in der DOSB Mitgliederversammlung 2017 einen neuen Anlauf zu starten:

zu 1.
Die vom DOSB geforderten acht LSB-Mitgliedschaften von CCVD-Landesverbänden sind in den nächsten Monaten realistisch erreichbar. Der CCVSachsen und der CCVNRW sind bereits Mitglied in ihrem LSB. Aktuell laufen in 8 weiteren Bundesländern LSB-Aufnahmeverfahren.

zu 2. 
Hier hat unser Weltverband heute für uns gearbeitet und auf internationalem Terrain eine Klärung der Situation in die Wege geleitet. 
Danke ICU!

Damit freuen wir uns gemeinsam mit Euch auf ein spannendes Jahr 2017!

Protokoll Landesverbandstag 2016

Liebe Sportfreunde,

im Download-Bereich findet ihr das Protokoll vom Landesverbandstag vom 24.11.2016.

Protokoll

Aktuelle Seite: Home